Wir wünschen euch ein frohes Fest!

Ein sehr merkwürdiges Jahr neigt sich langsam dem Ende.

Wir sind froh, dass wir positiv ins nächste Jahr schauen können.

Das können wir durch euch: Ihr, die uns egal was kommt unterstützt.

Dafür danken wir euch von ganzem Herzen!

Wir hoffen, dass Ihr über die Feiertage etwas zur Ruhe kommt und diese voll und ganz genießen könnt.

Frohe Weihachten!

Euer Circus ZappZarap Team

P.S. Durch Corona hatten wir Zeit unsere Fotobibliothek zu sortieren. Dieses wunderschöne Bild ist von 2011. Als wäre es gestern, oder?

Kannst du nicht war gestern!

In Berlin gibt die Veranstaltungsbranche metaphorisch ihr letztes Hemd:
Corona hat Events für eine lange Zeit unmöglich gemacht. Zwischenzeitlich wussten auch wir nicht mehr wohin.
Jedoch haben wir aus der vergangenen Zeit gelernt und sind seit kurzem wieder startbereit. Durch ein hervorragendes Hygienekonzept und viel Planung, durften wir schon wieder fast 20 Projekte durchführen.

Sie sehen also: an uns liegt es nicht. Trotzdem haben viele kommende Projektpartner Probleme. Hierzu können wir bloß sagen: Circusprojekte sind auch in Coronazeiten möglich und sie sind vor allem nötig – so nötig wie selten zuvor.
Circus fördert Teamgeist, löst soziale Ängste und fördert die Persönlichkeitsentwicklung positiv! Die Wirkungen von Circus, vor allem auf junge Menschen, sind genau in dieser Zeit unfassbar wichtig.

Unser Appell an Sie ist nun wörtlich zu nehmen: Kannst du nicht war gestern! Lasst uns wieder Circus machen.

Circus und Diskriminierung?

Hautfarbe oder Sexualität, Größe oder Gewicht, Akzente oder Beeinträchtigungen scheinen manchen Menschen wichtiger zu sein, als die eigentliche Person. Sei es in der Kita, Schule oder auf der Arbeit. Diskriminierung kann auf jede erdenkliche Art und Weise jeden Menschen treffen.

Als pädagogischer Circus bringen wir nicht nur Verantwortung für dieses Thema mit, wir müssen aktiv gegen Diskriminierungen vorgehen. Ohne Vertrauen fällt jeder Akrobat von der Pyramide, ohne Respekt lacht keiner bei den Clowns, ohne Zusammenhalt kommt keine Circusnummer zustande.

Das Training durchbricht Sprachbarrieren, motiviert und im Endeffekt steht jeder in der Manege und präsentiert sich und das was er kann.

Circus fördert das Selbstvertrauen, den Teamgeist und lindert Ängste. Deshalb gehen wir auch aktiv in Flüchtlingsunterkünfte, Förderschulen oder Kliniken.

Circus und Diskriminierung? Nein – Circus gegen Diskriminierung!