Der Circus ZappZarap – Trends und Impulse auf der Didacta 2016 in Köln

Angelockt vom leckeren Popcornduft und unserem attraktiven Rahmenprogramm, kamen viele der 97 % Fachbesucher, darunter zahlreiche wichtige Entscheidungsträger aus unterschiedlichen bildungsrelevanten Bereichen, zu einem Infogespräch an unseren Stand. Begeistert und spontan planten sie die Zirkuspädagogik als Möglichkeit in ihrem pädagogischen Einsatzgebiet ein.
Die Kinderbetreuung, die den Müttern und Vätern ein entspanntes Bummeln auf der Messe möglich machte, begeisterte die Kids und viele Menschen außerhalb der Manege, die gebannt stehen blieben und den Nachwuchsartisten zuschauten.
Unser Gewinnspiel fand regen Anklang. Einmal Zirkusluft schnuppern mit einem bunten Animationstag gewinnt die Grundschule Spormecke in Schalksmühle. Weitere circensische Fanpakete gehen an die Jung-Stilling-Schule in Kreuztal, die Grundschule in der Au in Neustadt, an die Integrierte Gesamtschule Hermeskeil in Hermelskeil, sowie an die Holzbachtalschule in Puderbach.
Wir gratulieren!

Der Circus ZappZarap wuscht

Auf dem Bild seht ihr links den Martin, der hatte die Idee eine Wuschmaschine in unser Programm mit aufzunehmen.
Inspiriert durch die Schweizer Jongliergruppe „Flüchzüch“ baut und designt der Circus ZappZarap nun eine eigene Wuschmaschine und diese auch ins Programm mit ein. Unsere bunten Wuschmaschinen wuschen mit Nebelringen die Manege und schaffen ein wahrhaft geheimnisvolles Bühnenbild. Sie können Kerzen ausblasen, Pappbecher oder andere leichte Teile vom Kopf der Artisten wuschen. Dieses neblige Spektakel begeistert das Publikum. Für Kinder mit starken Einschränkungen der Motorik bietet dieses einfache Genre eine Möglichkeit mitten in der Manege und im Geschehen tosenden Applaus zu ernten. Wir verraten hier natürlich nicht die Bauanleitung aber wenn ihr mit uns ein Projekt durchführt gelingt es euch vielleicht unsere Wuschmaschine nachzubauen.
Link zum Video

Der Circus ZappZarap – ein starkes Team

Zweimal im Jahr treffen sich alle Mitarbeiter zu einem intensiven Erfahrungsaustausch, Rückblick und Ausblick, zu logistischen und sicherheitsrelevanten Themen, Kommunikationseffektivität, kreativem Input und natürlich zum geselligen Beisammensein.
Die Backoffice-Mitarbeiter gaben ihr Bestes um unser onlinegestütztes Infosystem für alle Mitarbeiter zugänglich zu machen und viele unserer Teamer gaben alles um dieses aktive Wochenende mit akrobatischen Höchstleistungen, Jonglagekunst und Clowneinlagen zu bereichern.
Wir gehen motiviert, gestärkt und mit Vorfreude in die anstehenden Projekte und freuen uns riesig auf alle tollen Kunden.